Projekte

In diesem Bereich berichten wir beispielhaft über Projekte, die die Stiftung unterstützt.

 

Rap-Workshop mit Jan Delay: Kurt-Tucholsky-Schule feiert Sommerfest 

Kurz vor den Sommerferien trafen die Schülerinnen und Schüler der Kurt-Tucholsky-Schule und die Hip-Hop-Crew „Die Dreizehners“ aufeinander, um ein unvergessliches Sommerfest zu feiern. Mehr als 2.000 Besucherinnen und Besucher aus dem Schulumfeld, der Nachbarschaft und der Graffiti- und Breakdance-Szene erlebten einen spannenden und unterhaltsamen Tag. 

 

„wortgewandt“: Ein Projekt des Bramfelder Kulturladens 2019

Vom 5. bis 18. Mai 2019 veranstaltete der Bramfelder Kulturladen (Brakula) ein Festival für junge Kunst. Bei dem Projekt „wortgewandt“ konnten Jugendliche und junge Erwachsene aus Bramfeld kostenlos an drei verschiedenen Workshops teilnehmen, bei denen Sprache und Texte eine große Rolle spielten: Songwriting, Rap und Poetry-Slam.

 

Gala „The Future ist Yours“ der HipHop Academy Hamburg

Die Non-Profit-Organisation bietet jungen Talenten zwischen 8 und 25 Jahren die Möglichkeit, zu trainieren und ihre Leistung in den Bereichen Gesang, Rap und Tanzchoreografie zu verbessern. Die jüngsten Ergebnisse der jungen Künstler wurden im November 2018 in der großen Gala „The Future ist Yours“ präsentiert.

 

„Faire Fäuste“ – Gewaltpräventionstraining mit der Boxschool

Das Kooperationsprojekt „Faire Fäuste“ der Schule Molkenbuhrstraße in Stellingen und der Boxschool e. V. fördern wir bereits seit Projektbeginn 2016.

In diesem Projekt erfahren die Kinder aus den Klassen 3 und 4 (8 bis 11 Jahre) von schlauen gewaltpräventiven und selbststärkenden Maßnahmen. In einem wöchentlichen Angebot erlernen die Kinder unter der Anleitung von Trainern der Boxschool gewaltfreie und prosoziale Verhaltensweisen. Was heißt eigentlich „stark sein“ und was ist damit gemeint? Die gemeinsame Erfahrung bei diesem Training erhöht das Selbstbewusstsein und die eigene Wertschätzung der Kinder.

 

„Dialog in Deutsch“ – Angebot für Zugewanderte in allen Hamburger Bücherhallen

Dieses stadtweite Integrationsprojekt der Bücherhallen Medienprojekte gGmbH gibt es schon seit 2010. In 33 Bücherhallen Hamburgs können Erwachsene mit Migrationshintergrund Deutsch lernen.

 

Bürgerhaus Barmbek: „Kulturenbrunch – Räume haben, Begegnungen schaffen“

Dieses Projekt fördern wir bereits seit Beginn Ende 2016 – und die weitere Unterstützung ist uns weiterhin ein großes Anliegen, da es um das wichtige Thema Integration geht!

Seit November 2016 lädt das Bürgerhaus Barmbek einmal im Monat Geflüchtete und Einheimische zu einem Brunch ein.

 

Eine neue Orgel für Stellingen

Die Kirchengemeinde Stellingen wünschte sich schon lange eine neue Orgel, denn das alte Instrument pfiff wegen technischer Mängel und minderwertiger Materialien sprichwörtlich leider immer öfter aus dem „letzten Loch“. Unter dem Motto „Stellingen klingt gut" hat die Kirchengemeinde in den vergangenen Jahren Spenden und Fördermittel für ein neues Instrument gesammelt, um den Orgeltraum Wirklichkeit werden zu lassen.

 

Futurepreneuere – Campusunternehmer

Um in einer dynamischen Welt neue Lösungen für den persönlichen Lebensweg, das gesellschaftliche Miteinander und die globalen Zukunftsfragen zu finden, brauchen wir Menschen, die ihre Fähigkeiten kennen und gleichzeitig wissen, wie sie diese offen, kreativ, selbst- und verantwortungsbewusst sowie angstfrei und friedlich einsetzen.

 

Gala der HipHop Academy

Die HipHop Academy wurde 2007 als Non-Profit-Organisation ins Leben gerufen, um talentierten Jugendlichen zwischen 8 und 25 Jahren Trainingsmöglichkeiten in allen Bereichen der Hip-Hop-Kultur zu bieten. Ein Kerngedanke dieses Projekts ist der Respekt vor der Leistung der anderen und die Förderung des individuellen Ausdrucks aller Einzelnen.

 
 

Stiftung Hamburger Wohnen
Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006 0
Fax: 040 540 006 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Stiftung Hamburger Wohnen ist eine rechtfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. Vertretungsberechtigte Personen: Dr. Hardy Heymann, Sönke Selk, Simone Zückler