Foto: Tonni Gunner

Der Wünschewagen ermöglicht schwerst­kranken Menschen die Erfüllung ­letzter persönlicher Wünsche am Lebensende. Das 2017 etablierte ­Eh­ren­amts­projekt des ASB richtet sich an Hamburger*­innen jeden Alters und ist für die Fahrgäste kostenlos.

Der Wünschewagen ist ein Angebot des ASB Landesverband Hamburg e. V. In ihm verbinden sich Sanitäts-, Rettungsdienst- und Pflegekompetenz mit ehrenamtlichem Engagement. An Bord wird die medizinische und pflegerische Betreuung der Wünschenden durch geschultes Personal ­gewährleistet. Durch die individuell angepasste Ausstattung können die Fahrgäste komfortabel und sicher an ihr Ziel begleitet werden. Aktuell ist aufgrund der pandemiebedingten Kontakt- und Reisebeschränkungen nur eine geringe Zahl an Fahrten möglich.

Die Stiftung Hamburger Wohnen ­unterstützte 2020 zwei Wunschfahrten. Kurz vor Weihnachten konnte ein letzter Wunsch der 82-jährigen ­Hannelore G. in Erfüllung gehen: ein Kaffeetrinken mit ihrer Familie. Sie wurde vom Wünschewagen-Team im Hospiz Volksdorf abgeholt und zu ihrer Familie nach Wohltorf gebracht. Dort wurde sie von ihren Angehörigen mit Kaminfeuer, Kaffee und ­Kuchen empfangen. Sie verbrachten miteinander drei gemütliche Stunden, für die Hannelore G. sehr dankbar war.

Foto: Tonni Gunner

Auf der zweiten Wunschfahrt verbrachte eine 85-jährige Hamburgerin am ersten Weihnachtsfeiertag 2020 einen schönen Nachmittag mit ihrer Enkeltochter und dem ­Urenkel. Es war das letzte Mal, dass sich die drei sahen.

Im Januar 2021 führte eine weitere Wunschfahrt mit einem 85-jährigen Hamburger zum Alten Elbtunnel. Er wollte noch einmal seinen alten Arbeitsweg erleben – mit dem Autoaufzug nach unten und dann unter der Elbe hindurch. Viele Jahre hatte er diesen Weg genommen, um zur Werft zu kommen, auf der er arbeitete. Auf der anderen Elbseite schaute er lange aufs Wasser – gedankenverloren, zufrieden und warm eingepackt gegen den Schneeregen. Zum Abschied bedankte er sich für die Erfüllung seines Wunsches und sagte: „Das tat richtig gut, mal wieder rauszukommen.“

Wir hoffen, dass die Erfüllung solcher letzten Wünsche in Zukunft wieder häufiger möglich sein wird.

 

Stiftung Hamburger Wohnen
Försterweg 46
22525 Hamburg
Tel.: 040 540 006 0
Fax: 040 540 006 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Stiftung Hamburger Wohnen ist eine rechtfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. Vertretungsberechtigte Personen: Dr. Hardy Heymann, Sönke Selk, Simone Zückler